Ausgangssituation und Zielsetzung

Im Rahmen des Aufbaus eines konzernweiten Innovationsmanagements wurde eine digitale Innovationsplattform als standortübergreifend unterstützendes Tool gesucht. Im Rahmen der Suche und Evaluierung unterschiedlicher Lösungen ging unsere Ideenplattform als bestes Tool hervor. Von hoher Bedeutung für die erfolgreiche Kooperation war auch die isn Innovationskompetenz seit 2001.

Als wichtige erste strategische Säule wurde ein Wachstumspfad über die Digitalisierung von Service-Innovationen festgelegt. Dazu hat TÜV AUSTRIA ein internes Innovationsmanagement etabliert. Eines der Kernelemente des Innovationsmanagements soll eine unternehmensweite Innovationsplattform sein, an der alle Beschäftigten teilnehmen können.

Eine zeit- und ortsunabhängige kollaborative Zusammenarbeit über die Standorte hinweg vernetzt das Wissen der Mitarbeiter:innen und liefert damit neue Ideen und Innovationsimpulse. Auch das Verbesserungs- und Vorschlagswesen (KVP) wird über die Innovationsplattform abgewickelt. Aus internen Challenges und KVPs sind über 150 dezentral gemanagte Innovationsprojekte entstanden. Über die Ergebnisse der Innovationsprojekte konnte das Unternehmenswachstum signifikant unterstützt werden.

Methodik und Vorgehensweise

In enger Abstimmung mit dem internen Innovationsmanager wurden der Funktionsumfang und das Rollout-Szenario für die Innovationsplattform entwickelt. Neben der Implementierung der technischen Lösung wurde besonders auf das interne Projektmarketing wert gelegt. Die Plattform wurde unter der Marke „innovatüv®“ entwickelt und eine erste standortübergreifende Ideeninitiative gestartet. Das Top-Management war von Anfang an Teil der Initiative und steht bis heute als Promotor hinter dem Innovationsmanagement. isn hat mit TÜV AUSTRIA seit 2016 eine Entwicklungspartnerschaft geschlossen, um die Ideenplattform kundenorientiert weiterzuentwickeln. Die jährlich geplanten und umgesetzten Funktionserweiterungen kommen auch anderen Kund:innen zugute.

Erfolgsfaktoren und Ergebnis

  • Innovation ist bei TÜV AUSTRIA in der Unternehmensstrategie verankert.
  • Der CEO steht voll hinter der Initiative, ist selbst aktiver Teil der Innovationscommunity und stellt Ressourcen bereit.
  • Der interne Innovationsmanager ist engagiert und Top-Experte in seinem Fach.
  • Mithilfe der Innovationsplattform sind aus den Ideen der Mitarbeiter:innen bereits mehr als 150 Innovationsprojekte entstanden.
  • Damit konnten das Service-Portfolio, die Umsätze und die Mitarbeiter:innen-Anzahl stetig gesteigert und ausgebaut werden. Neue Umsätze durch neue Produkte und Services sind eine wichtige Kennzahl.
  • Die TÜV AUSTRIA Innovationskultur ist wichtige Basis für alle Zukunftsprojekte und für die Gewinnung neuer Mitarbeiter:innen.
  • Über die Innovationsplattform ist die Vernetzung unter den Mitarbeiter:innen unterschiedlicher Standorte und Abteilungen intensiviert worden. Dieses „kollektive Brain“ ist in der Lage sehr schnell auf Veränderungen zu reagieren bzw. vorausschauend zu agieren
  • Die Plattform deckt sowohl Entwicklung von Zukunftsideen als auch Verbesserungsvorschläge (KVP) die ab.

Zahlen & Fakten

  • Ideenfindung und kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) über eine eigene Plattform-Instanz (SaaS)

  • Seit Ende März 2015

  • 2.200 Mitarbeiter:innen im Unternehmen davon mehr als 1.600 freiwillig in der Plattform

  • Mehr als 1.400 Ideen und Verbesserungsvorschläge bisher

  • Community-Bewertung mit über 8.000 Feedbacks

  • Außerdem: ca. 3.900 Kommentare, ca. 7.900 Gefällt-mir-Angaben und ca. 5.000 soziale Netzwerkverbindungen

0
Mitarbeiter:innen freiwillig auf der Plattform (von 2000)
0 +
Ideen & Verbesserungsvorschläge
0 +
Soziale Netzwerkverbindungen

Kund:innen Feedback

christoph schwald

DI Christoph Schwald

Head of Corporate Innovation Management TÜV Austria Holding AG
Mit isn als Partner haben wir eine ganzheitliche Innovationsplattform realisiert, die jedem Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin ermöglicht die Zukunft des Unternehmens aktiv mit seinen / ihren Ideen mitzugestalten. Über 200 Ideen werden jährlich auf innovatüv® eingereicht und 10% davon werden im gleichen Zeitraum als Innovation erfolgreich implementiert.

Hast du Lust bekommen mit uns zu arbeiten?

Gemeinsam mit den erfahrenen isn – Innovationsmanager:innen, werden deine Ideen zur Umsetzung gebracht! Wir freuen uns auf dein Projekt!

Weitere Case Studies