NEWS    |
Innovation.Funding – 1. Platz:  „Dachsteinbad – Neugestaltung und Energieoptimierung mit Hilfe der Bürger:innen“

Innovation.Funding – 1. Platz:  „Dachsteinbad – Neugestaltung und Energieoptimierung mit Hilfe der Bürger:innen“

1_CiM_HeaderBild_Ramsau

Der Preis für Innovationen, die durch die Stärke der Crowd entstanden sind, wurde in drei Kategorien vergeben: Open.Innovation, Innovation.Funding und Corporate.Innovation. Für die begehrten Trophäen haben sich zahlreiche Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beworben. Jeweils drei pro Kategorie sind prämiert worden.

Den ersten Platz in der Kategorie Innovation.Funding konnte das Projekt „Dachsteinbad – Neugestaltung und Energieoptimierung mit Hilfe der Bürger:innen“ der Gemeinde Ramsau am Dachstein für sich beanspruchen.

Das Projekt beinhaltete die Neugestaltung der Badelandschaft in Ramsau am Dachstein, um ein attraktives und zeitgemäßes Angebot sowohl für den Tourismus als auch für die Einheimischen zu schaffen.

Ein Schwerpunkt lag auf der Reduzierung des Energieverbrauchs, wobei die Dachkonstruktion und die Außenhülle erneuert wurden, um den Wärmeverlust zu minimieren. Durch den Einsatz von Wasser- und Luftwärmepumpen konnte der Heizölverbrauch um 83% gesenkt werden. Zudem wurde ein Zubau für die Liegeflächen der Badegäste realisiert und die Zutrittskontrollen/EDV-Systeme wurden modernisiert. 

isn Geburtstag
Foto von links nach rechts:
Karoline Perchthaler, CFO isn, Head of Innovation Funding
Joachim Schwerin, Principal Economist, Unit Digital Transformation of Industry, DG GROW, Europäische Kommission, Juror Crowdinnovation Award 2023
Jens Rockel, stellv. Leiter Innovationsfinanzierung Fraunhofer-Zentrum IMW, unterstĂĽtzender Partner Crowdinnovation Award 2023
Thomas Glaser, Geschäftsführung Ramsauer Verkehrsbetriebe
Ernst Fischbacher, BĂĽrgermeister Gemeinde Ramsau am Dachstein

Die Zusammenfassung der Jury-Bewertung

Das Projekt baut auf eine beeindruckende Verbindung von Innovation, Nachhaltigkeit und BĂĽrger:innenbeteiligung. Durch die umfassende Modernisierung, den Einsatz energieeffizienter Technologien und die Einbeziehung der Gemeinde mittels Crowdfunding wurde ein nachhaltiges Vorzeigeobjekt fĂĽr den regionalen Tourismus geschaffen.

Ernst Fischbacher spricht im Interview mit isn ĂĽber den 1. Platz des Awards und wo das Projekt heute steht:

Der Preis für Innovationen, die durch die Stärke der Crowd entstanden sind, ist eine Initiative des European Digital Innovation Hub (EDIH) Crowd in Motion und des Fraunhofer-Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie (IMW) in Leipzig, Deutschland.

EindrĂĽcke von der Award-Verleihung und dem isn feiert 20 + 2 Jahre Event wurden im Highlight Video der Veranstaltung festgehalten.

Weitere News aus der Welt der Innovation: